Dipl.-Kfm. Petra J. Hüske
Steuerberaterin • vereidigte Buchprüferin


Handelsblatt Online vom 17.03.2017 - "Top-Steuerberater und ihre größte Herausforderung"


" Durch die Digitalisierung wird der Steuerberater für Unternehmen wichtiger. Er kann tagesaktuell Tipps geben und bald sogar beim Kreditantrag helfen. Eine Studie zeigt die Top-Steuerberater aus 30 deutschen Städten.  

Bei Privatleuten kennt er das Gehalt, die Arzt- und Handwerkerrechnungen, die Dauer der Dienstreisen oder auch die Höhe der Unterhaltszahlungen. Bei Unternehmen kennt er die betrieblichen Einnahmen und Ausgaben, die Summe der Rückstellungen, die Zahl der Mitarbeiter oder auch das Kreditvolumen. So viele Daten wie beim Steuerberater laufen an kaum einer anderen Stelle zusammen. Kein Wunder also, dass die Steuerexperten für viele Menschen zu den engsten Vertrauten gehören und sich über treue Mandanten freuen. Im Zuge der weiteren Digitalisierung könnte das Verhältnis zum Berater insbesondere für Unternehmen künftig noch inniger werden.

Den vollständigen Artikel können Sie hier lesen:



Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GoBD)

 

Ab 2017 gelten die neuen Grundsätze zur ordnungsgemäßen Buchführung und Aufbewahrung der Buchführung sowie zum Datenzugriff (GoBD). Hierdurch sind die Anforderungen an die Finanzbuchführung deutlich gestiegen. Aus unserer Sicht handelt es sich hierbei insbesondere um die „Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung“, „die zeitgerechte Erfassung von Belegen“ sowie die „Belegsicherung und Aufbewahrung“. Bei der Einrichtung und Umsetzung sind wir Ihnen gerne behilflich. Sprechen Sie uns an. 

 

Weiterführende Informationen :

Checkliste GoBD   

Verfahrensdokumentation zur Belegablage